Künstler

Kim Noble

Kim Noble:
Ich lebe für die Musik. Meine Plattenspieler sind für mich mehr als einfach nur ein Arbeitsplatz. Das Auflegen und die Musik sind meine pure Leidenschaft. Inspiriert durch die Größen der Szene, begann ich als 23 jährige eine kreative Auseinandersetzung mit der Musik. Es wuchs eine tiefe Verbindung zur Urban Musik Szene, zum passenden Lifestyle, sowie der dazugehörigen Clubkultur. Dieses Lebensgefühl motivierte mich, den harten Weg vom Rookie zur Profi-Djane zu nehmen.

Über viele Jahre sammelte ich Erfahrungen bei Gigs in Deutschland und den europäischen Ausland. Dabei entwickelte ich meinen eigenen, unverwechselbaren Sound: die Verbindung von Urban Musik, hierzulande bekannt als „Black Musik“, und zeitgemäßer Electro- und House- Musik, sowie Stilelementen aus subkultureller ostasiatischer Klangkultur verleihen meinen Sets den unverwechselbaren internationalen Sound und Druck, der die Massen bewegt.
Ich kreierte meinen ganz persönlische Style, und so macht es einfach Spaß, mir beim auflegen zuzuhören und zuzusehen.

Fragt man Mich heute nach meinen Zielen, zögere ich nicht lange und antwortet: „Die Clubs dieser Welt!“ Ich bin auf dem besten Wege dazu eine feste Größe der weltweiten Clubszene zu werden

Auch hierzulande starte ich derzeit voll durch. Von Köln und Husum bis Bayern und Stuttgart, sowie auf Events, wie dem Discocontact in Ibbenbüren.
Ich setzte Standards im Segment der Djanes und bringe Entertainment in Verbindung mit optischen Reizen und passender Musik auf ein neues Level.

 

newheader4
Mashup Germany:
Hinter Mashup-Germany steckt der 29 jährige Künstler „BenStilller“.
Der gebürtige Kölner mit amerikanischen Wurzeln verbindet seit 2008 populäre Musik aus allen Genres und sprengt dadurch nicht nur musikalische Grenzen, sondern auch regelmäßig die Clubs und Festivals dieser Welt. Mit Auftritten in Städten wie London, Moskau, Rio de Janeiro, Tel Aviv oder New York zählt er international zu den meist gebuchtesten Mashup-DJs. So hat er alleine innerhalb der letzten beiden Jahre bei über 200 Aufritten mehr als eine halbe Millionen Menschen national und international erreicht.

Ob als Befürworter einer Überarbeitung des Urheberrechts bei Diskussionen im Bundestag, als Kurator seines eigenen Radiosenders auf iloveradio.de oder nachts alles-gebend im Club hinter den Decks: Mashup-Germany ist vielseitig wie seine Musik und doch konsequent in seinem Schaffen. Über 32 Millionen Soundcloud-Plays, mehr als 180.000 Fans auf Facebook und offizielle Mashups für Mono&Nikitaman, Alligatoah oder Cro, kann er auf seinem Konto verzeichnen.
Er teilte sich die Bühne schon mit Künsterln wie Marteria, Prinz Pi, Seeed, Max Herre, Denyo und Nosliw.
Mit seinem inzwischen 9. Album „UPPERS & DOWNERS“, welches im Februar erschienen ist und wie immer kostenlos auf seiner Homepage zum Download bereit steht, bricht er wieder mit allen Konventionen: Über 170 verschiedene Stücke zusammen gemasht auf 31 neue Tracks – ein erster Vorgeschmack auf den Release seines langerwarteten, dazugehörigen Promomixes, welcher Anfang März erschienen ist und mal wieder auf einprägsame Art und Weise sein Talent unter Beweis stellt. Dieser gab auch den Startschuss für die anschließende „UPPERS & DOWNERS TOUR 2014“, welche ihn auch dieses Jahr wieder in die Clubs und auf die Festivals dieser Welt bringt. Denn live macht Mashup-Germany am meisten Spaß.

Links:
Homepage: http://www.mashup-germany.com
Facebook: http://www.facebook.com/MashupGermany
Soundcloud: http://www.soundcloud.com/MashupGermany

 

GS_Web_Head_GAG

Gestört aber GeiL:
Als sich die beiden DJ-Kollegen Nico und Spike vor Jahren als Residents in der Diskothek „My Ccools World“ in dem kleinen beschaulichen Städtchen in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt)kennenlernten, konnte noch keiner der beiden ahnen, wohin ihre musikalische Reise hinführen wird. Spätestens nach ihren Auftritten beim „Sonne Mond Sterne“, „Helene Beach“ oder dem „Sputnik Spring Break“ Festival zählen die beiden zu den wohl gefragtesten DJ- und Produzenten-Duos Deutschlands: Die Bundesrepublik ist im Gestört Aber GeiL-Fieber.

Getreu dem Motto „Musik von und fürs Herz“ sindsiedie Shooting Stars der Stundeundfleißig wie kein anderer Act am Deep-House-Horizont. Die Refrains ihrer Hits sind so eingängig wie Pop-Hits, und die Beat-Passagen so groß, dass sich jeder Tanzwütige in ihr verliert. Gestört aber GeiL versteht von Melodien und Harmonien genau so viel, wie von Beats und treibenden Bässen. So förderten sie vor allem im Jahr 2014 schon viele Schätze der Musikgeschichte erneut an das Tageslicht und machten sie clubtauglich.

Auch auf ihren ausverkauften Konzerten vereinen sie in einem unvergleichlichen Stil, was viele vor ihnen schon versuchten: Pop trifft auf entspanntem Techno, Rock wird mit melodischen House kombiniert und deutschsprachige Balladen werden zu einfühlsamen, zeitgemäßen Deep-House-Songs. Nico und Spike radieren jegliche Genregrenzen einfach weg. Ihre eindringlichen Intros leiten zu massiven, unmissverständlichen Four-to-the-Floor-Beats und präsentieren dabei eine Killer-Hook nach der anderen. Kein Wunder, dass ihr Berliner Konzert binnen weniger Stunden ausverkauft war und mittlerweile knapp 5000 Menschen zu ihrem alljährlichen Weihnachtskonzert in die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt pilgern.

Mit Fans im sechsstelligen Bereich in den sozialen Netzwerken, knapp 17 Millionen Soundcloud-Plays und ausverkauften Konzerten in ganz Deutschland gehören sie schon jetzt zu den absoluten Senkrechtstartern der Szene. Doch 2015 verspricht noch viel mehr. Mit dem Signing zum Hamburger Dance-Flaggschiff Kontor Records veröffentlicht Gestört aber GeiL ihre neueste Club-Hymne „Unter meiner Haut“, welche zusammen mit Koby Funk und dem Sänger Wincent Weiss entstand.

Gestört aber GeiL – Festival Show

Die Festival Show ist definitiv ein absolutes Highlight. Eine atemberaubende Show bestehend aus Feuer-, Licht- & Konfetti-Elementen die jedem ein WOW auf die Lippen zaubert. Ab sofort können Sie diese Show auf Wunsch mit dazu buchen.

 

© 2015 All Rights Reserved.

remedioeraffepartyarea24infranken.de